Für Jörg



-----------------------------------------------------------
Eine Spurensuche
- wider das Vergessen!
-----------------------------------------------------------

Du warst in Deiner Jugend bei einem Auftritt der GAUKLER ROCK BAND vor Ort dabei?
Wenn Du zu jung bist - vielleicht Deine Eltern?!
Ob als Gast oder Veranstalter, Haustechniker, Ordnungsdienst, Feuerwehrmann,
Gastronom, DJ, Fotograf/Journalist - ob als Fan, Kollege oder Helfer - vor, auf oder hinter der Bühne...
Ob zufällig, oder gezielt aus eigenem Interesse oder in dienstlicher Mission - das ist heute völlig egal.

Wenn Du eine der wenigen öffentlichen Veranstaltungen dieser umstrittenen Truppe
vor über 35 Jahren live miterlebt hast, dann bist Du ein Zeitzeuge!

Kaum eine Rockband der DDR hat einen derart rasanten Blitzstart hingelegt
und dabei solche Kontroversen ausgelöst, wie die im Dezember 1979 in Berlin gegründete


GAUKLER ROCK BAND
Stammformation ab 04/80 bis 06/81:

André Herzberg (voc, ld)
Joachim Kielpinski (g)
Alexander Schloussen (bg)
Carsten Mohren (keyb)
Jörg Skaba (dr)


Aufnahme vom April 1980 - Stammbesetzung (von links): André / Jörg / Joachim / Carsten / Alex



Jeder ihrer Auftritte war aufreizend und hat extrem polarisiert - soviel steht fest!
Man hat sie geliebt oder gehasst, verehrt oder verflucht!

Aber woran lag es? Warum findet sich heute nichts Konkretes mehr - wo man auch sucht?
Was war wirklich das Besondere?



Aufnahme 11.12.1980 - Stammbesetzung (v. li.): Carsten / André / Alex / Joachim / Jörg (nicht im Bild)

Schreib' uns, woran DU Dich erinnerst. Ob PRO oder KONTRA - jedes Fragment der Erinnerung zählt!
Wie hast DU persönlich diese Band erlebt?



"Info-Werbeblatt" vom April 1980 - Teilansicht (Buchdruck)   


====================================================














Du weißt vermutlich nicht mehr genau WANN, ziemlich sicher aber WO es war?! 

Hier als kleine Gedankenstütze die

Liste aller 167 öffentlichen Auftritte der  GAUKLER ROCK BAND   in den Jahren 1980 und 1981:

1. Sachsenhausen - 28.02.1980
2. Greifswald - 07.03.1980
3. Hartha - 08.03.1980
4. Altenburg - 21.03.1980
5. Neugersdorf - 22.03.1980
6. Karl-Marx-Stadt - 29.03.1980
7. Görlitz - 11.04.1980
8. Büste - 12.04.1980*
9. Fürstenwalde - 19.04.1980
10. Calau - 25.04.1980
11. Hessen/Magdeb. - 10.05.1980*
12. Fürstenwalde - 17.05.1980
13. Leipzig - 24.05.1980*
14. Karl-Marx-Stadt - 25.05.1980
15. Karl-Marx-Stadt - 26.05.1980
16. Cunewalde - 31.05.1980
17. Falkensee - 06.06.1980*
18. Merseburg - 07.06.1980*
19. Warlow - 14.06.1980*
20. Osterburg - 21.06.1980*
21. Halberstadt - 27.06.1980*
22. Potsdam-Babelsberg - 28.06.1980*
23. Koblenz/Cottbus - 29.06.1980*
24. Züssow - 05.07.1980
25. Beetzendorf - 06.07.1980*
26. Gommern - 07.07.1980*
27. Forst - 31.07.1980
28. Burg Stargard - 02.08.1980
29. Berlin-Treptow - 05.08.1980
30. Berlin-Lichtenberg - 13.08.1980
31. Berlin-Mitte - 14.08.1980
32. Neustrelitz - 16.08.1980
33. Berlin-Lichtenberg - 21.08.1980
34. Wittenberge - 22.08.1980
35. Karl-Marx-Stadt - 23.08.1980
36. Berlin-Friedrichshain - 26.08.1980
37. Berlin-Mitte - 28.08.1980*
38. Altenburg - 29.08.1980
39. Altlandsberg - 06.09.1980
40. Strausberg - 12.09.1980
41. Berlin-Lichtenberg - 16.09.1980
42. Waren/Müritz - 21.09.1980*
43. Groitzsch - 27.09.1980
44. Schöneiche - 28.09.1980
45. Merkers - 03.10.1980
46. Werneuchen - 10.10.1980
47. Berlin-Mitte - 15.10.1980
48. Erkner - 17.10.1980
49. Eisenhüttenstadt - 18.10.1980
50. Suhl - 21.10.1980
51. Rostock - 24.10.1980
52. Rostock - 25.10.1980
53. Karl-Marx-Stadt - 30.10.1980
54. Karl-Marx-Stadt - 31.10.1980
55. Döbeln - 01.11.1980
 
56. Züssow - 07.11.1980
57. Krakow am See - 09.11.1980
58. Berlin-Prenzl.Berg - 14.11.1980
59. Haidemühl - 15.11.1980
60. Frankfurt/Oder - 19.11.1980
61. Glauchau - 22.11.1980
62. Fürstenwalde - 26.11.1980
63. Premnitz - 29.11.1980
64. Frankfurt/Oder - 30.11.1980
65. Hoyerswerda - 06.12.1980
66. Rostock - 09.12.1980
67. Berlin-Weißensee - 10.12.1980
68. Görlitz - 11.12.1980
69. Waldsieversdorf - 13.12.1980
70. Cottbus - 20.12.1980
71. Schönebeck - 22.12.1980
72. Neuruppin - 26.12.1980
73. Jarmen - 27.12.1980
74. Trebbin - 28.12.1980*
75. Berlin-Prenzl.Berg - 08.01.1981
76. Neubrandenburg - 13.01.1981
77. Rostock - 14.01.1981
78. Lauta - 17.01.1981
79. Hainichen - 23.01.1981
80. Karl-Marx-Stadt - 24.01.1981
81. Döbeln - 25.01.1981
82. Magdeburg - 28.01.1981
83. Halle - 29.01.1981
84. Magdeburg - 30.01.1981
85. Magdeburg - 31.01.1981
86. Altenburg - 06.02.1981
87. Karl-Marx-Stadt - 07.02.1981
88. Schmölln - 12.02.1981
89. Klötze - 13.02.1981
90. Apenburg - 14.02.1981
91. Salzwedel - 15.02.1981
92. Cottbus - 19.02.1981
93. Perleberg - 21.02.1981
94. Beetzendorf - 22.02.1981
95. Dresden - 23.02.1981
96. Jänschwalde - 24.02.1981
97. Berlin-Lichtenb. - 25.02.1981
98. Güstrow - 26.02.1981
99. Rostock - 27.02.1981
100. Rostock - 28.02.1981
101. Cottbus - 02.03.1981
102. Steinhagen - 06.03.1981
103. Goldberg - 07.03.1981
104. Neu-Zittau - 08.03.1981
105. Erfurt - 09.03.1981
106. Erfurt - 10.03.1981
107. Greifswald - 11.03.1981
108. Sachsenhausen - 12.03.1981
109. Wismar - 14.03.1981
110. Berlin-Lichtenb. - 18.03.1981
 
111. Karl-Marx-Stadt - 20.03.1981
112. Sehma - 21.03.1981
113. Cottbus - 26.03.1981
114. Teterow - 28.03.1981
115. Bützow - 29.03.1981
116. Halle - 01.04.1981
117. Merseburg - 03.04.1981
118. HohenNeuendorf - 05.04.1981
119. Cottbus - 06.04.1981
120. Breitungen - 10.04.1981
121. Meiningen - 11.04.1981
122. Hartha - 12.04.1981
123. Perleberg - 18.04.1981
124. Leezen - 24.04.1981
125. Schwerin - 26.04.1981
126. Rostock - 01.05.1981
127. Jarmen - 02.05.1981
128. Greifswald/A - 03.05.1981
129. Greifswald/B - 03.05.1981
130. Merkers - 08.05.1981
131. Suhl - 09.05.1981
132. Vacha - 10.05.1981
133. Berlin-Prenzl.Berg - 24.05.1981
134. Frankfurt/Oder - 27.05.1981
135. Breitenbrunn - 28.05.1981
136. Falkensee - 30.05.1981
137. Berlin-Treptow - 02.06.1981
138. Schwerin - 05.06.1981
139. Schwerin - 06.06.1981
140. Gransee - 07.06.1981
141. Schwerin - 07.06.1981
142. Mestlin - 08.06.1981
143. Wolgast - 10.06.1981
144. Eisleben - 12.06.1981
145. Zwickau - 13.06.1981
146. Wismar - 16.06.1981
147. Anklam - 17.06.1981
148. Rostock - 18.06.1981
149. Barth - 19.06.1981
150. Ribnitz-Damgarten - 20.06.1981
151. Satow - 21.06.1981
152. Dresden - 22.06.1981
153. Eisenhüttenstadt - 24.06.1981
154. Halberstadt - 25.06.1981
155. Krossen - 26.06.1981
156. Kröpelin - 27.06.1981
157. Neustrelitz - 27.06.1981
158. Pritzwalk - 28.06.1981
159. Altenburg - 03.07.1981
160. Hagenwerder - 04.07.1981
161. Nünchritz - 04.07.1981
162. Wusterhausen - 09.07.1981
163. Forst - 16.07.1981
164. Premnitz - 17.07.1981
165. Halle - 19.07.1981
166. Hagenow - 22.07.1981
167. Altentreptow - 23.07.1981







====================================================





Weg des Gauklers
(Text: Werner Karma)


Na los ihr braven Bürger -
jagt mich zum Städtchen hinaus!
Treibt den Kindern meine Sprüche aus -
Eh' sie wachsen!

---------------------

Ihr hütet die Höfe,
als würd' ich Einlass begehren -
als könnte ich sesshaft werden - 
zwischen den Töpfen,
die mir einen Dreck bedeuten -
Und euch die Welt!  

----------------------

Und den Weg des Gauklers -
säumen Fäuste!
Und off'ne Münder säumen ihn -
Und krumme Rücken - krumme Katen!

-----------------------

Wartet nur ein Jahr -
und schon bin ich einmal -
um die Erde -
Und erneut unter euch!







====================================================


















====================================================










==================================================


==================================================


GAUKLER ROCK BAND
Besetzung ab 06/81 bis 07/81:

Bettina Flüss (voc)
Wolfgang Franke (voc)
Joachim Kielpinski (g)
Alexander Schloussen (bg)
Carsten Mohren (keyb)
Jörg Skaba (dr)




Aufnahme vom Juli 1981 - Endbesetzung (v.li.): Bettina / Jörg / Wolfgang / Joachim / Alex / Carsten

==================================================




==================================================




==================================================





==================================================

So unbegreiflich und bitter das plötzliche "AUS" dieser aufstrebenden
jungen Band im August 1981 für einzelne Betroffene gewesen ist,
so sicher steht fest, dass es ohne den umstrittenen Weggang von
Sänger André Herzberg
zwei der erfolgreichsten Unternehmen der 80er Jahre in der
DDR-Rocklandschaft nie gegeben hätte:

die Rockband "
PANKOW"  und die "GAUKLER-BÜHNE"!

Zwei Ensemble wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten und von
außen betrachtet nur das Publikum im DDR-Unterhaltungskunstkreis teilten. 

Der
GAUKLER ROCK BAND -
als unbedarfte Studentenband gestartet und gefeiert 
- von der sozialistischen Kulturpolitik als "Hydra gefürchtet -
ward flugs der Kopf abgeschlagen"... doch fortan hatte man statt einem
nun gar zwei und in der Folge dann noch viel mehr Probleme!
Das hatten sich die Inquisitoren ganz sicher anders vorgestellt...

So gesehen hat die
GAUKLER ROCK BAND nicht nur musikalisch
richtungsweisenden
Einfluss auf die weitere Entwicklung der
Rockmusik in der DDR genommen, auch wenn dies von den gutwilligen
Autoren (u. a. bei WIKIPEDIA) vermutlich so nicht gemeint ist...


==================================================


Zeitzeugen bitte melden -> Archiv@Gaukler-Rock-Band.de

Jede eMail wird garantiert beantwortet. Diskretion wird auf Wunsch zugesichert.
Postalische Zusendungen bitte an:

Archiv Gaukler-Rock-Band, Parkstr. 20, 13129 Berlin

==================================================

Auf dieser privaten Homepage wird nach und nach das umfangreich vorhandene
Archivmaterial zur GAUKLER ROCK BAND veröffentlicht.

Es werden keine kommerziellen Interessen verfolgt.

 "Diese Seite soll eine kollektive Gedächtnislücke schließen und der allgemein
anzutreffenden Verklärung mit objektiven und authentischen Informationen begegnen.

Alle, die sich heute und in der Zukunft - fast vier Jahrzehnte nach Auflösung der Band - noch für diese
kleine, aber schillernde Facette der Rockmusikgeschichte der DDR interessieren, haben ein Anrecht
auf seriös recherchierte ungeschönte Fakten! Dazu zählen neben Dokumenten und Materialien
nicht zuletzt auch die subjektiven Meinungen von echten Zeitzeugen!

Ich freue mich über jeden neuen Kontakt, sowie auf alte Bekannte und Mitstreiter,
die auf ihrem Lebensweg den meinen und den der GAUKLER ROCK BAND gekreuzt haben.
In einer Zeit, in der wir jung und voller Tatendrang und Idealismus waren -
als Teil einer "geschlossenen Gesellschaft", deren Kulturlandschaft viele bunte Farben hatte,
an die zu erinnern sich lohnt."

 
Berlin, den 15. Januar 2014
Wolfgang Papenbrock
(Org.-Ltr. der GAUKLER ROCK BAND von 12/79 bis 08/81)




==================================================
Anfragen und Materialien aller Art sind sehr willkommen!

==================================================

Impressum:

Verantwortlich für das Archiv zur  GAUKLER ROCK BAND  und für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Wolfgang Papenbrock
Parkstraße 20
D-13129 Berlin
Tel.: 0 30 / 76 76 73 66
Fax.: 0 30 / 76 76 73 65
Funk: 0 177 - 1989 771
eMail: Archiv@Gaukler-Rock-Band.de

© copyright 1979-2016 - Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved

* * *